+43 (0) 7746 20 531 office@kriechhammer.co.at
Die richtige

Lüftung

für ein angenehmes Raumklima. Mit der richtigen Lüftungsanlage schaffen Sie den Wohlfühlfaktor.

energieeffizient

frisch

Abluftanlagen

Die verbrauchte Luft wird aus Feuchträumen abgesaugt.

Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL)

Zentral im Neubau oder dezentral im Bestandsbau.

Welche Optionen gibt es für Abluftanlagen?

Bei einer Abluftanlage wird über einen zentralen Ventilator Luft aus Feuchträumen wie Bad, WC und Küche abgesaugt. Die Nachströmung der Luft erfolgt in den Zulufträumen wie Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer über Nachströmöffnungen.

Wie bauen Sie eine Kontrollierte Wohnraumlüftung ein?

Kontrollierte Wohnungslüftung sorgt für behagliches Raumklima und schützt die Bausubstanz. Sowohl zentral im Neubau als auch dezentral im Bestandsbau, . Wir beraten Sie über Arten und Nutzen einer Wohnungslüftung. Und installieren sie.

Lüftungs Tipps

Bei neu eingebauten Fenstern und neue Türen bleibt die warme Luft drinnen und die kalte Luft draußen. Das führt zwar zu Energieeinsparungen, bringt aber auch Probleme mit sich.  Energetisch sanierte und gebaute Häuser und Wohnungen sind dadurch meist so dicht, dass die Feuchtigkeit nicht mehr entweichen kann – und Schimmelbildung begünstigt wird.

Um diesen Problem entgegenzuwirken, kommen zentrale und dezentrale Lüftungsanlagen zum Einsatz. Diese sorgen für den Austausch von verbrauchter Luft mit Frischluft.

Bei energieeffizienten Neubauten sind Lüftungsanlagen bereits vorgeschrieben, aber auch in Altbauten ist eine Wohnraumlüftung sinnvoll. Durch reine Fensterlüftung ist ein konstanter und hygienisch optimaler Luftwechsel kaum machbar. Um eine ausreichende Frischluftzufuhr zu erreichen, wäre es nötig, alle zwei Stunden für fünf Minuten querzulüften. Bei Abwesenheit während des Tages und nachts ist das häufige Lüften kaum möglich. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt aber ganz automatisch und gleichmäßig für frische Luft.